Tannheimer Tal

Der Haldensee

Urlaub in Haldensee im Hotel "...liebes Rot Flüh"

Die Wahl unseres Hotels “…liebes Rot Flüh” in diesem Jahr , war ein wahrer Glücksgriff. Die Lage in Haldensee ( Gemeinde Grän) unweit desselben, konnte besser nicht sein. Die Ausstattung war hervorragend; tolles großes Zimmer mit Blick auf den Außenpool, verschiedene super ausgestattete Restaurants und einem Spa Bereich vom Feinsten. Das Essen ließ auch keine Wünsche offen. Frühstück in eine Frühstücksraum mit Blick auf den Haldensee, Mittagsbrunch, Teatime und ein 6 Gänge Abendmenü. Das dies alles nicht zum Schnäppchenpreis zu haben ist, versteht sich von selbst. Aber das Preis-Leistungsverhältnis stimmt, ist ja auch ein *****Sterne Hotel. Ich habe im Hotel Aufnahmen gemacht.

Der Spa-Bereich hat besonders beeindruckt.  Der Gang zum Pool wurde in Form einer Tropfsteinhöhle gebaut. Jeden Morgen bekamen wir seitens des Hotels  einen fein gestalteten Teller Obst. -Sehr aufmerksam!!- Das Hotel spendet zudem jedem Gast eine “Tannheimer Tal Card”, mit der man täglich eine Bergbahn kostenfrei nutzen kann, was wir auch in Anspruch nahmen.

27.05.2019 Das sehr abwechslungsreiche Frühstück nehmen wir im Frühstücksraum mit einem herrlichen Blick auf den Haldensee ein. 

 Danach bauen wir die Räder von unseren Autos ab und machen eine Fahrradtour rund um den Haldensee bis Nesselwängle und zurück. Mit unseren e-Bikes war das ein Kinderspiel und ein großer Spaß. Die Landschaft ist herrlich und das Wetter meinte es an diesem Vormittag gut mit uns.       Gegen 13:30 Uhr nehmen wir eine Zwischenmahlzeit in unserem Hotel ein (ist im Preis inkludiert!)

Jeder kennt und fürchtet es; das Wetter am Urlaubsort entspricht nicht den Erwartungen – es regnet. In unserem Fall war es diesmal so; zwei Tage Regenwetter (28. und 29.05.). Aber halb so schlimm bei einem so tollen Hotel. Die Damen ließen sich schön “durchkneten” (war im Preis mit drin) und der Spa Bereich ließ keine Langeweile aufkommen.

30.05.2019 Die Wetterprognose war richtig. Am Vormittag schien die Sonne. Gegen Mittag brechen wir zu einer kleinen Wanderung auf. Es geht nach Grän., zur Talstation der Sonnenbergbahnen. In unserer Gästekarte war eine Fahrt mit einer Bergbahn “inkludiert”. Nach kurzer Zeit – ca. 15 Minuten – erreichten wir die “Füssener Köchle Bergstation” in 1825 m Höhe.

31.05.2019 Heute ist das Wetter teils bewölkt, teils heiter. Genau  richtig für eine Radtour. Nach einem ausgiebigen Frühstück satteln wir die Räder und brechen gegen 10:30 Uhr auf, um in Tannheim mit der Tannheimer Bergbahn auf den Neunerköpfle zu fahren. Von hier oben in 1800m Höhe hat man eine herrliche Aussicht auf die Alpengipfel und das Tannheimer Tal.

Es liegt an vielen Stellen noch viel Schnee. Wir machen Rast auf der Gundhütte. Von hier aus kann man bei klarer Sicht den Gipfel der Zugspitze sehen. Nachdem sich Heinz als Gipfelstürmer bewiesen hat, geht es wieder hinunter ins Tal. Wir wollen weiter zum Vilsalpsee radeln. Die Strecke lässt sich locker mit dem e-Bike bewältigen.

Am Seeufer im dortigen Biergarten kehren wir ein. Zurück geht es immer  bergab. wir nehmen die Tour Tannheim, Grän,  Haldensee durch die Wiesen. Eine herrlich Tour.

Um 16:00 Uhr sind wir dann pünktlich wieder zur Tea-Time im Hotel.

01.06.2019 Wir wachen bei Sonnenschein und blauem Himmel auf. Keine Wolke ist zu sehen. Nach dem Kaffee gegen 10 Uhr geht es los. Wir fahren mit den Rädern auf dem Wiesenweg Richtung Grän. Beim ersten Mal war das Wetter auf  der Sonnenalm nicht so optimal. Heute bei diesem herrlichen Wetter, versprechen wir uns eine tolle Sicht von dort oben. Wir checken wieder bei der Sonnenbergbahn ein und fahren auf den Berg. Zu Fuß geht es hinauf zu dem Aussichtspunkt, von dem man auf die Bergstation schauen kann. Nach ein paar Fotos setzen wir uns auf die Sonnenterasse der Alm.

Nachdem wir ausgiebig unser Sonnbad genossen haben, brechen wir auf und fahren wieder runter zur Talstation, wo unsere Räder stehen. Die Heimfahrt geht nur bergab. Gegen 13:30 Uhr gibt es Mittagsbrunch mit Suppe, Salate und Spaghetti. Anschließend ist chillen angesagt.

Am 02.06.2019 treten wir nach einem ausgiebigen Frühstück die Heimfahrt an.

Fazit: Die Landschaft im Tannheimer Tal ist für Rad-Touristen ideal. Es gibt viele ausgeschilderte Radwege. Auch ist das breite Tal nicht allzu bergig. Das Hotel “liebes Rot Flüh” bietet allen erdenklichen Komfort, der auch einem ein paar Regentage angenehm erscheinen lässt.

Schreibe einen Kommentar