Das ist die Seesener Heimathymne, gesungen von Oliver Jung.

Seesen, hier bin ich aufgewachsen und zur Schule gegangen. Häufig denke ich mit wehmut an meine Kinder- und Jugendzeit. Wo sind all die Freunde geblieben?

Bilder aus Seesen aus den 60iger Jahren sind in guter Erinnerung, aber schwer aufzutreiben. Werner Lohmüller, ein Freund aus Kindertagen, hat mir einige davon  zukommen lassen.

Als ich noch zur Schule ging, war Seesen eine lebendige Industriestadt. In den Ferien arbeitete ich in der Konservenfabrik Sonnen-Basserman (Gemüse und Fertiggerichte) oder in der Blechwarenfabrik Züchner, wo die Konservendosen hergestellt wurden. Heute ist alles abgewickelt oder geschrumpft. Von der Lebensmittelindustrie ist in Seesen so gut wie nichts mehr übrig.

Bahnhof Seesen

2014 wurde der Bahnhof Seesen renoviert. Das Stellwerk ist auf dem Stand von 1970??

Historische Aufnahmen vom Bahnhof Seesen

Seesen in den sechzigern und früher.

Seesen heute