Musikszene – Vorbemerkung

Die Musikszene, die hier beschrieben wird, liegt weit in der Vergangenheit, so um 1965 und später. In dieser Zeit waren die Beatles, die Roling Stones u.a. die Lieblinge der Jungend. Es gründeten sich vielerorts Beatbands, die die Musik dieser Lieblinge imitierte. In der Zeitspanne von 1965 bis 1967/68 gab es in Seesen eine rege Musikszene die aus den CHEERIOS, den STRANGERS, den JAILORS aus Rhüden und den DUKES aus Münchehof/Kirchberg bestand. Es ging damals darum, die Musik so originalgetreu wie möglich zu spielen. Diese Bands traten dann am Wochende in sogenannten “Beatschuppen” auf. Der Eintritt war gering, so dass auch die Schüler und Studenten dabei sein konnten. Diese Veranstaltungen waren ein beliebter Treffpunkt der örtlichen Jugend, zumal man dort auch alle Freunde und Bekannten treffen konnte. Es war immer rappelvoll. Den “Lieblingsbands” reisten viele Fans immer hinterher, egal wo sie auftraten. Beliebt waren auch die “Beat Battles”. Mein Dank geht an Ulrich Liebich, der mir sein umfangreiches Material über die CHEERIOS und den anderen Seesener Bands zur Verfügung stellte.

Ulrich Liebich hat die Anfänge der Beatmusik in diesem Artikel treffend beschrieben.

Schreibe einen Kommentar