Entlang des Skulpturenwegs

Die Jacobsleiter von Gerd Winner

Über den Skulpturenweg in Salzgitter Bad kann man in wikipedia folgendes erfahren:

“…Die bisher neun Skulpturen aus Stahl (Stand 2009) sind ein Teil der Europäischen Straße des Friedens, die von Paris nach Moskau führt. Diese Kunst-Straße geht auf eine Idee des Bildhauers Otto Freundlich aus dem Jahre 1928 zurück.

Salzgitter ist durch die frühere Erzförderung und Verhüttung in der Region durch die Salzgitter AG geprägt. Die Künstler konnten bisher neun Skulpturen aus Stahl aufstellen, die im Spannungsverhältnis von Landschaft, Technik und Geschichte der Stadt stehen. Die Stadt Salzgitter sieht die Skulpturen im Dialog mit dem Umland, Kunst und Internationalität, Völkerverständigung und Begegnung der Menschen. Der Vorstand des Salzgitter-Konzerns will mit dem Werkstoff Stahl an die Geschichte und die Bedeutung der Stahlstadt Salzgitter anknüpfen und fördert das Kunstprojekt.[1][2]

Vier Stahl-Skulpturen sind am Golfplatz Mahner Berg zu finden, weitere zwei im Greifpark, die restlichen drei in der Nähe des Thermalsolbades.

Der Kurator dieses Projekts ist der Künstler Gerd Winner…” vgl.wikipedia

Ich bin den Weg von Salzgitter Bad (südlich des Golfplatzes) bis Liebenburg abgefahren und habe die Skulpturen fotografiert. Es gibt zu diesem Thema auch eine eigene Hompage.

Schreibe einen Kommentar